Der Morgen danach

8. März 2017

Den Morgen danach, also sprich nach einer Party, den kennen Sie mit Sicherheit alle. Es gibt jedoch einige Dinge, wie Sie den Kater am Morgen besser ertragen können. Im Nachfolgenden werden Ihnen einige Tipps und Tricks genannt.

 

1. Schlafen

Schlafen Sie auf jeden Fall solange, wie nur möglich. Ihr Körper wird sich in der Schlafphase von den nächtlichen Strapazen erholen.

 

2. Wasser trinken

Auch wenn Sie morgens aufwachen, ist es wichtig, dass Sie wieder Wasser zu sich nehmen. Sie werden sich nun wundern, wieso Sie Wasser, Wasser und nochmals Wasser zu sich nehmen müssen. Der Körper verliert jedoch eine Menge an Flüssigkeit beim Saufen. Diesen Verlust müssen Sie auf jeden Fall wieder ausgleichen. Die Kopfschmerzen die Sie vermutlich haben, resultieren auch, aus dem Wasserverlust.

 

3. Brühe trinken

Machen Sie sich eine schöne Brühe. Hühner-, Rinder- oder Gemüsebrühe enthalten Elektrolyte und Sie nehmen wieder Flüssigkeit zu sich. Auch wenn Sie keinen Appetit darauf haben. Zwingen Sie sich ein wenig und Sie werden sehen, es wird Ihnen helfen.

 

4. Säure vermeiden

Vermeiden Sie auf jeden Fall jegliche Art von Säure. Am wichtigsten ist, dass Sie säurehaltige Getränke vermeiden. Angefangen von Orangensaft bis hin zu Apfelsaftschorle. Auch wenn Sie Appetit auf diese Art von Getränke haben, Ihre Magen ist noch sehr gereizt vom Alkohol, reizen Sie ihn auf keinen Fall weiter.

 

5. Nehmen Sie eine Dusche oder ein Bad

Den nächsten Tipp werden sowieso die meisten von Ihnen beherzigen, da man sich nach dem Feiern meistens dreckig fühlt und den Dreck quasi abwaschen möchte. Eine Dusche oder ein Bad regt jedoch auch Ihren Kreislauf an und dies trägt dazu bei, dass der Kater schneller vorüber geht. Wenn Sie es schaffen, ist es durchaus von Vorteil, wenn Sie eine Wechseldusche nehmen. Dies heißt, dass Sie einfach kurz sehr heiß und kurz sehr kalt duschen. So wird er Kreislauf noch schneller angeregt.

 

6. Aktiv werden

Bleiben Sie auf keinen Fall den ganzen Tag im Bett liegen und warten darauf, bis der Tag vorüber geht. Werden Sie aktiv und gehen Sie an die frische Luft. Laufen vielleicht eine Runde um das Haus und versuchen sich sportlich zu betätigen. Es muss ja nicht gleich ein Ausdauersport sein, eine Runde Joggen und Sie werden sich gleich viel besser fühlen.

Kommentare sind geschlossen